https://www.hashtaglove.de/influencers/p/zcz6aEtyXMWvG1uCJTz8fAVu.png
Protein Pancakes

Wenn ihr zum Frühstück genauso gern süß esst aber gesund bleiben möchtet, dann probier mal meine Protein-Bananen-Pancakes. Ich bin mir sicher ihr werdet sie genauso lieben wie ich!

Was ihr für ca. 6 Protein Pancakes braucht:

Protein Pancakes mit Kokosöl anbraten3 Eier
1 reife Banane
50g Magerquark
25g Whey Protein
Kokosöl
Optional: Kokosflocken/-raspeln, Obst z.B. Himbeeren (TK oder frisch), Mango oder Blaubeeren, Ahornsirup, Agavendicksaft, Nutella

Und so bereitet ihr sie zu:

Zerkleinert die Banane mit einer Gabel oder dem Stabmixer. Gebt die Eier, den Quark und das Proteinpulver dazu und mixt es mit dem Stabmixer oder einem Rührgerät zu einem Teig. Wenn er zu fest ist gebt ein wenig Milch/Wasser hinzu, aber nur ganz wenig.
Zum Ausbraten der Pancakes nehmt ihr eine Pfanne und lasst das Kokosöl schmelzen (wahlweise auch anderes Öl). Gebt immer ungefähr einen Schöpflöffel voll in die Pfanne und wartet bis die Unterseite fest wird bis ihr den Pancake wendet. Auf die Oberseite könnt ihr ein paar Kokosflocken geben.
Wenn ihr fertig seid legt 3-4 Pancakes übereinander, gebt das Obst und ein paar Kokosflocken darüber und was ihr noch optional dazu essen wollt.

Protein Pancakes

Lasst es euch schmecken und genießt euer gesundes, süßes Frühstück.

Habt ihr noch ein paar Tipps zu den Pancakes? Dann lasst einen Kommentar hier oder schreibt mir unter info@endless-fit.com.

Gesundes Frühstück: Protein Pancakes

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.