Rüblikuchen selbst gemacht

Seit kurzem zählt Rüblikuchen zu meinen absoluten Lieblingskuchen. Anfangs mochte ich ihn in den Coffeeshops in Berlin immer am liebsten, weil er das dickste und leckerste Frosting drauf hatte. Jetzt find ich auch den Kuchen so mega lecker sodass ich ihn selbst backen musste.

Mein Lieblingsrezept für Rüblikuchen zum nachbacken:

RüblikuchenZutaten:
200g Möhren
125g Dinkelmehl/Vollkornmehl
1 TL Backpulver
100g Rohrzucker/Kokosblütenzucker/Stevia
1 TL Zimt
50ml Öl (neutrales Öl, ein Versuch wert wäre auch mal Kokosöl, wie es dann wohl schmeckt?)
75ml Wasser
2 Eier
100g gemahlene Mandeln

Und später brauchst du noch 150g leichten Frischkäse, 50g Puderzucker, etwas Vanillezucker und Zitronensaft für das Frosting.

RüblikuchenDu startest mit folgenden Zutaten: Eier, Zucker, Öl, Wasser und Zimt. Das alles mit dem Mixer oder in deiner Teigmaschine verrühren.
Deine Möhren musst du schälen und klein raspeln und zur ersten Mischung hinzugeben. Als nächstes die gemahlenen Mandeln dazu und wieder mixen. Mehl und Backpulver mit rein und wieder verrühren.
Wenn die richtige Teigkonsistenz erreicht ist füll den Teig in deine vorgefettete (mit Butter) Kuchenform.

180°C Umluft oder Ober-/Unterhitze ca. 40min lang backen. Diese Zeitangaben machen mich immer ganz kirre weil das nie ganz hinhaut, also solange braucht es bei mir für meine kleinen Formen. Schau mal zwischendurch immer rein wie durch dein Kuchen ist und hol ihn raus wenn er passt.

Nun kommt noch das leckerste am ganzen Kuchen: Das Frosting.
Dafür den Frischkäse mit etwas Zitronensaft verrühren und dann Puderzucker und Vanillezucker dazugeben.

Jetzt kannst du deinen Kuchen nach Belieben mit dem Frosting bemalen, oder übergießen… das bleibt dir überlassen 🙂

Eine Variante ist auch Frosting und dunkle Schokolade zu mischen, so hab ich das nach unserer Hochzeit für die Arbeitskollegen gemacht:

Rüblikuchen

Der Fantasie sind hier ja keine Grenzen gesetzt. Habt ihr noch Verzierungstipps? Ich bin eigentlich nicht so der Kuchenbäcker aber ab und zu überkommt es mich und dann möchte ich doch dass es super aussieht. 🙂
Freu mich über eure Tipps!

Rüblikuchen – schnell zubereitet, gesund, leicht & lecker!

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.