https://www.hashtaglove.de/influencers/p/zcz6aEtyXMWvG1uCJTz8fAVu.png

Kennt ihr das auch? Plötzlich ist der Winter da, die Tage werden kürzer und die Stunden in denen es dunkel ist werden immer mehr. Das schlimmste daran ist: Die Motivation hält Winterschlaf!
Was ihr tun könnt um eure Motivation wachzurütteln erfahrt ihr in diesem Blogeintrag.

Positive Gedanken für einen positiven Start in den Tag!

Für einen guten Start in den Tag brauchen wir positive Gedanken. Die ersten Minuten des Tages mit positiven Gedanken füllen ist leichter gesagt als getan. Der Wecker klingelt und wir sollen uns für die Arbeit fertig machen. Müde schälen wir uns aus dem Bett und wünschen uns dass der Tag schon jetzt vorbei ist. Das ändern wir jetzt!
Schritt 1: Beende den Abend mit etwas schönem und entspannendem wie z.B. autogenem Training, Phantasiereisen oder einem Hörbuch. Auf das Handy starren und unsere Facebook oder WhatsApp Nachrichten checken gehört ab sofort in das Wohnzimmer und wird aus dem Schlafzimmer verbannt.
Schritt 2: Für ein angenehmeres Aufwachen sollte unser Weckton besser ein Naturgeräusch oder ein ruhiges Lied sein. Ich werde seit über einem Jahr von dem vibrieren meiner Garmin vivoactive geweckt. Das ist sicher nicht für jeden die optimale Art geweckt zu werden, doch hier gibt uns die digitale Welt unendlich viele Möglichkeiten. Finde die richtige und angenehme Lösung für dich.
Schritt 3: Der erste Gedanke des Tages sorgt für die Stimmung, also denkt positiv!

Unser Freund die Dunkelheit

Es wird früher dunkel und es ist noch dunkel wenn wir aufstehen und uns für die Arbeit fertig machen. Das sollte dich nicht abschrecken sondern einfach gar nicht stören. Nur weil die hellen Stunden der Tage weniger werden, beginnt der Tag nicht später oder ist früher vorbei. Frühsportler können immer noch vor der Arbeit eine Runde Sport machen. Es ist nur ein wenig dunkler, das macht doch aber keinen Unterschied?
Der Trick ist nur, das zu verstehen und die Tage genauso zu leben wie im Sommer. In dieser Zeit sprühen wir meistens vor Energie und positiver Energie. Lasst den Winterschlaf gar nicht erst zu und starte schon am Anfang der Winterzeit damit, die dunklen Stunden weiterhin zu nutzen.

Es gibt kein schlechtes Wetter, nur schlechte Kleidung.

Neben der Dunkelheit hindert uns auch die Kälte daran das Haus zu verlassen. Dagegen gibt es einen einfach Trick: Zieht euch warm an! Und zwar auf dem Weg zum Fitnessstudio und bei der morgendlichen Joggingrunde. Der Gedanke „Es ist zu kalt um vor die Tür zu gehen.“ ist Geschichte. Denkt gleichzeitig an das super Gefühl dass ihr habt, wenn ihr nach dem Sport wieder nach Hause kommt.

Zu guter Letzt: Motivation und ein Ziel!

Um etwas zu erreichen benötigst du immer als erstes ein Ziel. Dein Ziel sollte messbar sein und du dir ein konkretes Bild vor Augen führen dass du erreichen möchtest. Zum Beispiel wieder in alte Jeans passen oder in ein Sommerkleid passen. Das Bild solltest du dir jeden Tag vor Augen führen. Außerdem sollte dein Ziel innerhalb eines festgelegten Zeitraums erreicht werden. Ich empfehle dir, dein Ziel zu visualisieren und es jeden Tag anzusehen um genau zu wissen, was du willst.

Hast du auch Tipps gegen die fehlende Motivation im Winter? Was machst du um am Ball zu bleiben?

Wenn du Hilfe benötigst, weitere Tipps oder einen Trainingspartner der dich unterstützt, melde dich bei mir unter info@endless-fit.com. Ich freu mich von euch zu hören!

 

 

Der Winter ist da, die Motivation im Winterschlaf

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.