https://www.hashtaglove.de/influencers/p/zcz6aEtyXMWvG1uCJTz8fAVu.png
Buddha Bowl mit Frischkäse-Schinken-Röllchen

Der Buddha Bowl-Trend ist voll mein Ding, egal worauf ich gerade Lust habe, ich kann einfach alles in die Bowls mixen und es schmeckt fantastisch. Was genau der Trend heißt könnt ihr in meinem letzten Buddha Bowl Blogpost hier nachlesen.
Ich hab jetzt sechs meiner Buddha Bowls für dich dokumentiert zum nachmachen, probiers mal aus und lass es dir schmecken.

#1 Buddha Bowl mit Frischkäse-Schinken-Röllchen

Buddha Bowl mit Frischkäse-Schinken-Röllchen

  • 1 Kugel frische Rote Beete
  • 1/2 Paprika
  • 1 Tomate
  • Frischkäse in rohen Schinken eingewickelt (kann man super selbst machen)
  • 5-8 Walnusskerne
  • Dressing deiner Wahl
 #2 Buddha Bowl mit Hähnchenstreifen

Buddha Bowl mit Hähnchen

  • Salat deiner Wahl
  • 1 Kugel frische Rote Beete
  • 2-3 Radieschen
  • Salatgurke
  • 5-8 Walnusskerne oder Pekannusskerne
  • Hähnchen schön sanft anbraten (wir kaufen oft fertig mariniertes, selbst marinieren ist natürlich auch eine Option)
  • Dessing deiner Wahl
#3 Buddha Bowl mit Avocado und Tomate Mozzarella

Buddha Bowl mit Avocado und Tomate Mozzarella

  • Salat deiner Wahl
  • 1/2 Avocado
  • 1 Kugel frische Rote Beete
  • Tomate Mozzarella schön klein geschnitten
  • Salatgurke
  • Dressing deiner Wahl
#4 Buddha Bowl mit Spiegelei und Speckwürfel

  • Salat deiner Wahl
  • 1 Kugel frische Rote Beete
  • Salatgurke
  • 1 Frischkäse-Schinken-Röllchen angebraten (die waren gerade übrig deshalb sind sie mit reingekommen)
  • 1 Stück Brie
  • Granatapflekerne
  • 1 Spiegelei und Speckwürfel
  • Dressing deiner Wahl
#5 Buddha Bowl mit Süßkartoffel

Buddha Bowl mit Süßkartoffel

  • Salat deiner Wahl
  • Salatgurke
  • 1/2 Avocado
  • 5-8 Pekannusskerne
  • Chiasamen
  • Süßkartoffel gekocht oder im Ofen gegart und geschält
  • Dressing deiner Wahl
#6 Buddha Bowl mit Drachenfrucht und Cranberries

Buddha Bowl mit Drachenfrucht und Cranberries

  • Salat deiner Wahl
  • 1 Kugel frische Rote Beete
  • 1 Tomate
  • Salatgurke
  • 1/2 Drachenfrucht geschält
  • ein paar Cranberries
  • Chiasamen
  • Dressing deiner Wahl

Ihr seht, eurer Fantasie ist hier keine Grenze gesetzt, wenn ihr Lust auf Süßkartoffel habt dann macht Süßkartoffel rein. Und wenn ihr Lust auf Kartoffelecken habt, dann macht ihr Kartoffelecken. Wenn es Apfel sein soll oder Erdbeeren dann das… probiert aus und mixt zusammen was euch schmeckt. Im Büro nehme ich oft einen schon fertigen Couscous-Salat, Bulgur-Salat oder ähnliches als kleine Sättigungsbeilage mit in die Bowl auf. Schmeckt auch sehr gut, ist aber nicht jedermanns Sache.

Da steht jetzt überall Dressing deiner Wahl, nicht sehr hilfreich oder? Mein Dressing ist meistens aus dem Kopf irgendwie zusammengemixt, ihr könnt das gerne ausprobieren, es ist nichts besonderes aber schmeckt:

endless FITs Lieblingsdressing
  • 1/2 Teelöffel Suppengewürz ohne Hefe
  • 1 Stück Stevia
  • beides mit warmen Wasser aufgießen, ca. 50ml, und auflösen
  • etwas Gewürzsalz, Kräuterlinge und Pfeffer (Kräuter wenn vorhanden gerne frisch)
  • ca. 10-20ml Weißweinessig dazu geben (ab und zu ist es auch Balsamico Essig)
  • verrühren und über den Salat gießen

Ganz leicht oder? Und Zutaten die man meistens zu Hause hat.

So und nun plant euren Einkaufszettel um und startet mit eurer ersten Buddha-Bowl. Ich freu mich über eure liebsten Buddha-Bowl Zutaten, lasst gerne einen Kommentar da 🙂

P.S.: Geheimtipp: Macht ein wenig Kürbiskernöl am Ende über den Salat, schmeckt einfach fantastisch und enthält ganz viele gute Fette.

Buddha Bowl – 6 leckere Rezept-Tipps

Beitragsnavigation


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.